Garnelen im Aquarium > Molukkenfächergarnele > Übersicht

Molukkenfächergarnele

  • Molukkenfächergarnele
  • Größe: bis 10cm
  • Temperatur: 22 - 30 C
  • Gesamthärte: bis 20 dgH
  • pH-Wert: 6,5 - 7,7
  • Haltung: mittel

Molukkenfächergarnele - Atyopsis moluccensis -> Weitere Bilder und Bestellmöglichkeit



Das Äußere der Atyopsis moluccensis, so der wissenschaftliche Name für die Molukkenfächergarnele, wird bei vielen Garnelen-Fans auf Begeisterung stoßen. Allerdings handelt es sich bei der Molukkenfächergarnele um eine Süßwassergarnelenart, die nur äußerst schwer zu halten ist und bisher – so unser Wissensstand – noch nicht in Aquarien vermehrt werden konnte. Die Haltung ist daher in erster Line Aquarianern zu empfehlen, die sich intensiv mit der Art auseinandergesetzt haben. Ursprünglich stammt die Molukkenfächergarnele, wie der deutsche Trivialname bereits verrät, unter anderem von den Molukken, einer Inselgruppe, die zu Indonesien zählt. Sie lebt aber auch in anderen Gebieten und Ländern der Regionen Südasiens und Südostasiens. Neben der Bezeichnung Molukkenfächergarnele werden im Deutschen noch weitere Namen genutzt, um auf die anspruchsvolle Garnelenart zu referieren. Ein Beispiel hierfür ist etwa die Bezeichnung Radargarnele.

Erscheinungsbild der Molukkenfächergarnele

Die Grundfarbe, mit welcher der Körper der Molukkenfächergarnele versehen ist, ist nicht allzu spektakulär: In der Regel präsentieren sich die Garnelen in unterschiedlichen Brauntönen, die mitunter aber auch sehr warm wirken können. Zudem, und das macht die Art so attraktiv, weisen viele Exemplare einen sehr hellen Rückenstrich auf, der sehr auffällig sein kann. Im Gegensatz zu vielen anderen Süßwassergarnelen wird die Molukkenfächergarnele überdies relativ groß: 6 bis 10 Zentimeter sind durchaus möglich. Ebenfalls besondere Aufmerksamkeit verlangen die vorderen Schreitbeine: Sie spielen eine zentrale Rolle bei der Nahrungsaufnahme. Sie sind zu Fächern herausgebildet, mit denen die Molukkenfächergarnele Nahrungspartikel aus dem Wasser fangen kann. Die Molukkenfächergarnele bei dieser speziellen Art der Nahrungsbeschaffung zu beobachten, ist für jeden Garnelen-Liebhaber sicherlich ein Highlight.

Probleme bei der Haltung der Molukkenfächergarnele

Die Molukkenfächergarnele ist nicht nur schwer zu vermehren, sie stellt auch bei der Haltung Ansprüche, welche für Aquarianer mitunter sehr herausfordernd sein können. Die oben bereits erwähnten Fächerhände der Molukkenfächergarnele geben bereits einen Hinweis darauf, was die Haltung so schwer machen kann. Da die Molukkenfächergarnele ihre Fächerhände einsetzt, um Schwebeteilchen aus dem Wasser zu fangen, muss in dem Aquarium eine gewisse Strömung vorhanden sein. Nur sie kann dafür sorgen, dass die Schwebteilchen an der Molukkenfächergarnele vorbeigeführt werden können. Zudem ist es allerdings auch problematisch, eine ausreichend hohe Menge von Schwebeteilchen zu erzeugen. Die Molukkenfächergarnele muss dabei in relativ kurzen Abständen immer wieder mit kleinen Mengen Futter versorgt werden: in relativ kurzen Abständen daher, damit nicht die gesamten Schwebteilchen durch den Filter entsorgt werden, in kleineren Mengen, damit das Wasser nicht zu nährstoffhaltig wird und die idealen Wasserwerte somit nicht gefährdet werden.

Die Molukkenfächergarnele züchten

Wie wir bereits oben beschrieben haben, ist die Vermehrung der Molukkenfächergarnele nach unserem Wissen bisher noch nicht unter künstlichen Bedingungen, wie sie in einem Aquarium herrschen, gelungen. Als Grund für die ausbleibende Vermehrung in Gefangenschaft ist anzunehmen, dass die Larven Brackwasser benötigen und zudem nur sehr schwer mit Futter zu versorgen sind – beide Faktoren sind Herausforderungen für den Aquarianer. Es bleibt dementsprechend abzuwarten, ob in Zukunft mehr Informationen über die Zucht der Molukkenfächergarnele gesammelt werden können und ob vor diesem Hintergrund eine erfolgreiche Nachzucht im Aquarium möglich sein wird. Sicherlich werden sich einige Liebhaber der Molukkenfächergarnele finden, die viel Engagement in die Nachzuchtversuche investieren werden.

Garnelenkauf ist Vertrauenssache

Da wir auch häufiger Garnelen zukaufen und dabei stets auf die Qualität achten haben wir inzwischen unseren Favourit als Partnershop gewonnen.
--> Zum Partnershop Garnelio
Gute Qualität, Lebendankunftsgarnantie, toller Service und günstige Preise

Kurzlinks

Garnelen richtig einsetzen
Ursachen Garnelensterben
Vermehrungsstopp

Red Fire Garnelen

Red Cherry Garnele - Red Fire Garnele
nur 0.99,-

Algengarnele

Algengarnele - Neocaridina heteropoda
nur 1.98,-

Hummelgarnele

Hummelgarnele - Caridinia cf. breviata
nur 2.99,-

Yellow Fire

Yellow Fire Garnele - Gelbe Garnele
nur 2.89,-

Mandarinengarnele

Mandarinengarnele - Caridina thambipillai
nur 3.29,-

Crystal Red

Crystal Red Garnele - Kristallrote Zwerggarnele
nur 3.69,-

Schwarze Tiger

Schwarze Tigergarnele, Caridina cf. cantonensis
nur 17.95,-