Blue Bolt Garnele

Deutsche Bez.:Blue Bolt Garnele
Lateinische Bez.:Caridina logemanni var. "Blue Bolt"
Größe:bis 3 cm
Temperatur:18 - 25 °C
Gesamthärte:4 - 10 °dgH
Karbonhärte:bis 6 °dgH
pH-Wert:5 - 7
Beckengröße:Ab 20
Blau ist eine relativ außergewöhnliche Farbe für Tiere. Auch dies mag ein Grund dafür sein, dass viele Menschen umso begeisterter sind, wenn sie ein blau gefärbtes Tier erblicken. Diese Faszination wird sich auch schnell einstellen, wenn man das erste Mal eine Blue Bolt Garnele zu Gesicht bekommt. Hierbei handelt es sich um eine Garnele, die zu den Taiwan Bees zählt und ein recht aufsehenerregendes Blau aufweist. Erfahren Sie im Folgenden, wie eine Blue Bolt Garnele im Detail aussehen kann, ob es andere blaue Garnelen gibt und ob die Blue Bolt Garnele auch für die Haltung durch Aquaristikneulinge geeignet ist.

Das besondere Blau der Blue Bolt Garnele

Mittlerweile lassen sich offenbar vor allem zwei Varianten der Blue Bolt Garnele unterscheiden. Die sind:

  • (Nahezu) vollständig blau gefärbte Tiere: Eine solche Blue Bolt Garnele weist mehr oder weniger am ganzen Körper eine blaue Färbung auf, wobei es auch hier zu Farbunterschieden (siehe weiter unten) kommen kann.
  • Teilweise blau gefärbte Tiere: Bei dieser Blue Bolt Garnele zeigt sich in der Regel lediglich am Kopf eine intensivere blaue Färbung, während die hintere Körperpartie weißlicher wirkt, aber häufig auch über bläuliche Sprenkel verfügt.

Ob diese Unterschiede mitunter auch auf das Alter der Tiere zurückzuführen sind, können wir an dieser Stelle leider nicht beurteilen. Wichtiger erscheint allerdings auch, noch einmal näher auf das Blau der Blue Bolt Garnele an sich einzugehen, das eventuell auch einen Altersbezug aufweisen könnte. Diese außergewöhnliche Farbe nämlich einfach nur als „blau“ zu beschreiben, greift zur kurz. Auch hier scheint es Varianz zu geben.

  • Hellere, leuchtende Blue Bolt Garnelen: Sie zeigen ein Blau, das wie mit einem Weißton gemischt erscheint. Hierdurch wirkt das Blau der Blue Bolt Garnele im positiven Sinne matt, aber zugleich auch leuchtend. Beim genaueren Hinsehen lassen sich allerdings auch bei einer solchen Blue Bolt Garnele mitunter noch andere Farbeinflüsse finden. Dabei kann es sich zum Beispiel um leicht grüne Sprenkel handeln oder um Körperpartien, die ein wenig heller oder dunkler blau gefärbt sind.
  • Dunklere Blue Bolt Garnelen: Andererseits bekommt man ab und an auch Blue Bolt Garnelen zu Gesicht, bei denen das Blau ziemlich dunkel und somit weniger von Weiß überlagert wirkt. Bei solchen Tieren können aber durchaus auch einzelne Körperpartien aufgehellter oder farblich leicht anders gesprenkelt wirken.

Ist die Blue Bolt Garnele noch sehr jung, kann ihre Färbung – egal, welcher Variante sie schlussendlich angehören wird, – auch noch sehr dezent sein. Hier hilft es oftmals aber bereits, einfach ein wenig Zeit ins Land gehen zu lassen. Dabei stehen nämlich die Chancen gut, dass sich das wunderschöne Blau der Blue Bolt Garnele noch entwickelt.

Andere blaue Garnelen – gibt es Verwechslungsgefahr?

Wer sich einmal in blaue Garnelen verliebt hat, muss sich nicht nur auf ein Aquarium mit Blue Bolt Garnelen beschränken. Wie wäre es etwa mit einem zusätzlichen Becken, in dem sich Blue Diamond Garnelen oder Blue Pearl Garnelen tummeln? Blue Diamond Garnelen weisen im Idealfall ein tiefes Blau auf, das an Tinte erinnert, sind dabei aber auch leicht durchscheinend. Eine noch deutlichere Transparenz zeigen die Blue Pearl Garnelen – allerdings schimmern diese auch eher nur leicht blau. Ebenfalls interessant und von einer blauen Färbung ist die Blaue Tigergarnele. Sie lässt sich von der Blue Bolt Garnele sehr leicht alleine schon durch ihre dunklen Streifen unterscheiden. Zumindest bei den drei benannten blauen Garnelen – Blue Diamond, Blue Pearl und Blaue Tigergarnele – ist die Verwechslungsgefahr mit der Blue Bolt Garnele also eher gering.

Haltung der Blue Bolt Garnele – für den Anfänger sinnvoll?

Die Blue Bolt Garnele gehört nicht zu den Garnelen, die am kompliziertesten im Aquarium zu halten wären. Dennoch sprechen zumindest zwei Gründe dagegen, als erste Garnelenart diese schön gefärbten Tiere auszuwählen:

  • Ansprüche an die Haltung: Wie eingangs erwähnt, zählt die Blue Bolt Garnele zu den sogenannten Taiwan Bees. Diese Garnelengruppe stellt im Allgemeinen höhere Ansprüche an eine gute Haltung. Anfänger könnten hier – zum Beispiel, was das Erreichen geeigneter Wasserwerte anbelangt – überfordert sein.
  • Kosten: Die Blue Bolt Garnele ist ein Ergebnis von Zuchtbemühungen. Die Leistung, diese Garnelen zu züchten, lassen sich die Verkäufer in der Regel gut bezahlen. Eine Blue Bolt Garnele ist daher normalerweise deutlich kostspieliger als zum Beispiel eine Amanogarnele.

Wer sich aus den benannten beiden Gründen (erst einmal) gegen die Haltung der Blue Bolt Garnele entscheidet, muss allerdings nicht verzagen. Die Garnelenwelt ist farbenfroh und hält auch die einen oder anderen Tiere bereit, die einfacher zu halten sind als die Blue Bolt Garnele, aber dennoch nicht minder schön.

Auf einen Blick

  • Die Blue Bolt Garnele zählt zu den Taiwan Bees und ist sicherlich auch wegen ihrer außergewöhnlichen Färbung begehrt.
  • Eine blaue Färbung ist zwar das Markenzeichen der Blue Bolt Garnele, dennoch können bei diesen Tieren unterschiedliche Blautöne auftreten. Zudem gibt es Tiere, die flächig gefärbt sind, und solche, die nur teilweise blau erstrahlen.
  • Es existieren viele andere Garnelen mit blauer Färbung, oftmals lassen sich Verwechslungen aber recht leicht vermeiden.
  • Die Blue Bolt Garnele ist eher nicht für die Haltung durch einen Aquaristikneuling geeignet.
Garnelenzubehör günstig kaufen
  • Beste Preise
  • Höchste Qualität
  • Lebendankunftsgarantie
Zum Shop »