Schwarze Tigergarnelen

Schwarze Tigergarnelen
Schwarze Tigergarnelen günstig kaufen
  • Beste Preise
  • Höchste Qualität
  • Lebendankunftsgarantie
Zum Shop »


Deutsche Bez.:Schwarze Tigergarnele
Lateinische Bez.:Caridina cf. cantonensis
Größe:bis 3 cm
Temperatur:22 - 25 °C
Gesamthärte:6 - 18 °dgH
pH-Wert:6,5 - 7,8
Haltung:mittel
Schwarze Tigergarnelen sind neben den blauen und roten Tigergarnelen eine weitere Farbvariante, die mittlerweile das Interesse zahlreicher Aquarianer auf sich zieht. Wie die blaue Tigergarnele ist auch die schwarze Tigergarnele ein Resultat aufwendiger Zuchtbemühungen. Das Erscheinungsbild der schwarzen Tiger konnte erzeugt werden, indem bei der Zucht Garnelen mit besonders ausgeprägten Tigerstreifen vermehrt wurden. Mit der Zeit konnten auch schwarze Tigergarnelen hervorgebracht werden, deren Streifen sich so breit und ausufernd präsentierten, dass sie die gesamte Körperfläche der Garnelen einnahmen.

Erscheinungsformen der schwarzen Tigergarnele

Die flächig schwarzen Tigergarnelen stellen die maximale Erfüllung des Zuchtziels dar. Schwarze Tigergarnelen müssen allerdings nicht immer komplett schwarz gezeichnet sein. Es gibt auch Garnelen, bei denen transparente Körperstellen vorhanden sind. Durch diese transparenten Stellen wird die ursprüngliche Tigerzeichnung erkennbar. Die Streifen dieser Garnelen sind ausgeprägter als bei den normalen Tigergarnelen, sie sparen aber einige Stellen aus, sodass die transparenten Stellen hervortreten. Auch solche Garnelen sind optisch sehr reizvoll. Zudem eignen sie sich auch für die Weiterzucht, in deren Folge komplett schwarze Tigergarnelen entstehen können. Schwarze Tigergarnelen mit transparenten Stellen werden entweder typisiert, indem ihnen unterschiedliche Qualitätsstufen zugeordnet werden oder indem die Züchter den Schwarzanteil in Form eines Prozentsatzes angeben.

Weitere Unterschiede in Bezug auf das Erscheinungsbild schwarzer Tigergarnelen gibt es in Hinblick auf die Augenfarbe der Garnelen. Mittlerweile konnten sowohl Garnelen mit schwarzen Augen gezüchtet werden als auch solche, die eine orangene Augenfärbung vorweisen. Bei den Tieren mit schwarzen Augen handelt es sich um Garnelen, bei denen das Zuchtziel der Verbreiterung der schwarzen Streifen durch Selektion verfolgt wurde. Bei den Garnelen, die helle, orangene Augen aufweisen, handelt es sich in der Regel um Nachkommen einer Kreuzung von blauen und schwarzen Tigergarnelen. Wie die blauen tragen auch die schwarzen Tigergarnelen mit hellen Augen den Namenszusatz „OE“, welches für „orange eye“ steht. Die Garnelen zeigen zudem aufgrund der Kreuzung mit blauen Tigern nicht selten eine schwarze Körperfärbung, die leicht bläulich schimmern kann.

Haltung schwarzer Tigergarnelen

Schwarze Tigergarnelen sind ein Highlight für Garnelenliebhaber. Außerordentlich reizvoll ist dabei auch die Gestaltung eines Aquariums für schwarze Tigergarnelen. Besonders gut machen sich die Garnelen, wenn man sie in einem Becken hält, das mit einem hellen Untergrund und eventuell auch hellen Steinen versehen ist. Bei der Gestaltung eines Aquariums darf allerdings auch nicht vergessen werden, dass die Tiere wie alle Garnelen Pflanzen benötigen, um sich wohlzufühlen. Durch eine reichliche Bepflanzung des Beckens wird den Garnelen die Gelegenheit geboten, sich bei Bedarf zu verstecken. Insbesondere moosige Pflanzen spenden zudem ein zusätzliches Nahrungsangebot, das auch von schwarzen Tigergarnelen gerne wahrgenommen wird.

Die Zucht mit schwarzen Tigergarnelen

Wer schwarze Tigergarnelen mit dunklen Augen züchten möchte, kann zum Beispiel mit einem Stamm von Garnelen beginnen, die kleine transparente Stellen aufweisen oder aber mit einem Stamm flächig schwarzer Tiger. Spannend an der Zucht mit nicht komplett gefärbten Garnelen ist, dass der Züchter durch seinen Einfluss nach und nach das Zuchtziel flächig gefärbter Tigergarnelen selbst erreichen kann. Wird die Zucht gleich mit flächig gefärbten Tieren begonnen, können mitunter Einkreuzungen von normalen Tigergarnelen helfen, den Stamm dauerhaft zu erhalten. Hierbei, aber auch bei der Vermehrung von Tieren, die nur flächig gefärbt sind, können mitunter Tiere entstehen, die transparente Stellen aufweisen. Möchte man schwarze Tigergarnelen mit hellen Augen züchten, kann man versuchen, den Zuchtweg selbst nachzuzeichnen, indem man dunkelblaue und flächig schwarze Tigergarnelen zusammenhält und auf Kreuzungen wartet, die dann ggf. selektiert werden.

Egal, für welche Zucht man sich entscheidet: Schwarze Tigergarnelen können im Elternbecken gezüchtet werden, da sie dem spezialisierten Fortpflanzungstyp angehören und die erwachsenen Tiere keine Gefahr für die Nachkommen darstellen. Schützen sollte man kleine schwarze Tigergarnelen aber selbstverständlich vor der Ansaugkraft der Aquarienfilter. Jungen Garnelen zusätzliches Futter anzubieten, macht zudem dann Sinn, wenn das Becken relativ jung und noch nicht von Mulm durchsetzt ist.

Schwarze Tigergarnelen
Schwarze Tigergarnelen günstig kaufen
  • Beste Preise
  • Höchste Qualität
  • Lebendankunftsgarantie
Zum Shop »